Warsteiner Internationale Montgolfiade
30. August - 7. September 2019
Logo Warsteiner Internationale Montgolfiade
Cristo Redentor

Christus breitet die Arme über Warstein aus

Warstein, 27. August

Berühmte Statue kommt als Heißluftballon zur 28. WIM

Warstein, 27. August 2018 – Kaum etwas steht so unverrückbar für (und in) Rio de Janeiro wie die 30 Meter hohe Christusstatue, die mit ausgebreiteten Armen über die brasilianische Metropole wacht. Doch jetzt kommt Bewegung in „Cristo Redentor“. Das heißt, in seinen fahrenden Bruder: Der brasilianische Hersteller Aeromagic hat das Monument 2017 als Heißluftballon nachgebaut. Und zwar 1,4-mal so groß wie das Original. Bei der 28. Warsteiner Internationalen Montgolfiade feiert „Cristo Redentor“ seinen ersten Auftritt in Europa.

Wenn sich die cremefarbene Hülle mit heißer Luft füllt, staunen die Zuschauer: Langsam hebt die Figur ihr Gesicht, richtet den Körper auf, bis sie sich in ihrer vollen Größe zeigt. Stolze 42 Meter hoch und 200 Kilogramm schwer ist der Christusballon. Erhaben breitet er dann die Arme über seine Ballon-Brüder und –Schwestern aus. Die Original-Christusstatue wurde übrigens anlässlich der hundertjährigen Unabhängigkeit Brasiliens geplant und 1931 fertiggestellt. Die geöffneten Arme sind ein Symbol des Friedens. Diese Botschaft trägt der Heißluftballon nun mit seinem Piloten Helio Michelini Pellaes Neto in die ganze Welt – und die Warsteiner Internationale Montgolfiade ist einer seiner ersten Auftrittsorte.

Neben Cristo Redentor dürfen die Gäste in Warstein dieses Jahr 28 fantasievolle Special Shapes erwarten – altbekannte wie die Matroschka, das Feuerwehrauto oder den Tiger, aber auch ganz neue. So überrascht der ebenfalls brasilianische Ballonpilot Filipe Tostes die Besucher mit einem stilecht ausgerüsteten „Scuba Diver“. Die 2004 von Air Fly Balloons gebaute Sonderform ist 30 Meter hoch und 220 Kilogramm schwer. Aus den USA kommen Pilot Gary Kaye Moore und die Eule mit dem ausgefallenen Namen „Owlbert Eyenstein, Professor of Hot Air“. Der „Professor für heiße Luft“, 2014 hergestellt von Valdemir Taviera, misst 33,5 Meter bei einem Gewicht von 250 Kilogramm.

Aufgepasst: Crew gesucht!

Wie alle Special Shapes ist auch „Cristo Redentor“ kein gewöhnlicher Ballon und braucht besondere Aufmerksamkeit durch seinen Piloten. Da dieser aus Brasilien keine Crew mitbringen kann, benötigt er für die Europa-Premiere seines Ballons fünf Helfer. Die Crew-Mitglieder packen beim Aufrüsten, Starten und Abrüsten mit an und erhalten dafür alle Vorzüge, die auch die anderen Ballonteams während der WIM erwarten: Sie können sich im „Pilot Inn“ unter die Piloten mischen, kulinarische Spezialitäten sowie ein kühles Warsteiner genießen und bei den Ballon-Massenstarts dabei sein.

Wer den Christusballon als Crew-Mitglied in die Lüfte befördern möchte, sollte für die Verständigung mit dem Piloten ein wenig Englisch sprechen und vom 5. bis 8. September Zeit haben. Um sich zu bewerben, senden Sie bitte bis zum 31. August eine E-Mail mit Namen und Handynummer unter dem Stichwort „WIM-Crew“ an gewinnspiel@warsteiner.com. Dann heißt es Daumen drücken. Die Gewinner werden ausgelost und erhalten umgehend Bescheid. Wir wünschen viel Glück!

Für nähere Informationen
Sinje Vogelsang
Leiterin Unternehmenskommunikation
Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG
59581 Warstein
Tel: 02902-88 1337
Fax: 02902-88 2337
E-Mail: svogelsang@warsteiner.com
Homepage: www.warsteiner.de